Konzept

„Geschichte ist nur gut, wenn sie auch gut erzählt ist.“

Histolog möchte den praktischen Nutzen der Historie verdeutlichen und sich theoretisch mit der Geschichtswissenschaft und deren Vermittlungsformen auseinandersetzen. Geschichte und Geschichten, Wissenschaft und das, was Wissen schafft, sind hier Thema.

Wie kann es gelingen, Geschichte verständlich und spannend zu vermitteln, ohne komplexe Zusammenhänge zu vernachlässigen?

Als freiberuflicher Historiker und wissenschaftlicher Redakteur verfolge ich das Ziel, diese scheinbaren Widersprüche zu verbinden. Über neue Aufträge, Projektideen und Zusammenarbeit freue ich mich sehr.

Histolog stellt historische Quellen vor und zeigt die historischen Zusammenhänge auf. Dabei ist der Gedanke leitend, dass Quellen die Geschichte erst greifbar und begreifbar machen – einfache Abhandlungen tun dies nicht.

Histolog stellt Orte vor, die als historische Gedenkstätten fungieren. Hier wird Geschichte sogar begehbar.

Histolog veröffentlicht „Thesenblätter“, die sich kritisch mit historischen und aktuellen Themen der Geschichtswissenschaft, aber auch der Gesellschaft auseinandersetzen. So sollen Diskussionen angestoßen und die Begeisterung für Geschichte geweckt und befördert werden.

Kommentare, Anregungen, Dank und Kritik seitens der Leserinnen und Leser sind herzlich willkommen. Bitte nutzen Sie hierzu die Kommentarfunktion.